SCHITOURENVERZEICHNIS
 
         
 
Schitouren zu gehen ist zweifelslos eine der schönsten Sportarten im Winter, bei der man die Natur in vollen Zügen geniessen kann. Wenngleich diese Sportart auch immer mehr Anhänger findet und auf manche Berge richtige "Karawanen" unterwegs sind, finden sich aber immer wieder Gipfel, die man in Ruhe und mit Genuß, abseits jeglichen Pistenrummels ersteigen kann. Und so schön auch dieser Sport sein kann, genauso gefährlich kann er werden, wenn man etwa aufkommende Schlechtwetterfronten oder Lawinenwarnungen ignoriert - dann kann aus dem Bergtraum rasch ein Alptraum werden.
Wir sind die hier angeführten Touren alle selbst gegangen - übernehmen bei Nachahmung jedoch keinerlei Haftung, da jeder Schitourengeher und Bergsteiger die Verantwortung für die Tourenauswahl und das Einschätzen der persönlichen Leistungsfähigkeit sowie der alpinen Gefahren selbst übernehmen muß.
 
         
 
SCHWIERIGKEITSTABELLE FÜR SCHITOUREN
(entnommen aus dem Genußschitourenatlas von Kurt Schall)
 
 
I - LEICHT
Wenig steil, max 20° Grad geneigte Hänge, übersichtliches Gelände, lichter Wald, etwas steilere Forststraßen, Grundschwung-
arten (Stemmbogen) zur Richtungsänderung im Tiefschnee Voraussetzung.
 
II - MÄSSIG SCHWIERIG
Mäßig steil, bis zu 30° geneigte Hänge, Mulden oder Rinnen, Wald-
schneisen oder Hochwald, Hohlwege; ev. bereits felsdurchsetztes Gelände. Sichere Beherrschung der Grundschwungarten, auch bei schlechten Schneeverhältnissen.
 
 
III - SCHWIERIG
Steil, Steilhänge oder Rinnen bis zu 40° Neigung; kurze Passagen (z.B. Einfahrten) können mitunter noch etwas steiler sein; teilweise enges und felsdurchsetztes Gelände, steiler Wald oder Waldschneisen.
Es besteht bereits Absturz - oder Abrutschgefahr, oft verbunden mit ausgesetzten Passagen. Nur mehr für routinierte Schibergsteiger.
  IV - SEHR SCHWIERIG
Sehr steil. Steilfalnken oder Steilrinnen bis zu 50° Neigung; größtenteils felsdurchsetztes Gelände. Sehr steile Waldschläge und enge Rinnen, verbunden mit objektiven Gefahren und div. Hindernissen (wie z.B. kurzes Abklettern). Sehr sichere Schibeherrschung in allen Schneearten erforderlich; Richtungssprünge im sehr steilen Gelände häufig; Besondere Absturzgefahr.
 
         
 
Die folgenden Tourenberichte sind nur ein Teil der Touren, die wir gegangen sind (von denen gibt´s halt Tourenberichte)
 
 
UNSERE SCHITOUREN
 
   
 
 
   
 
 
   
 
 
   
         
   
 
       
back
   
(c) 2005 ::: alle rechte vorbehalten ::: impressum